ZAHLUNGSARTEN

Sie können wahlweise per VorkasseLastschrift,  KreditkarteAmazon Pay oder PayPal zahlen. Proffee behält sich das Recht vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen. Das Paypal-Konto sowie die Kreditkarte werden am Tage der Bestellung belastet.

PayPal: Vor Absenden Ihrer Bestellung leiten wir Sie zu PayPal weiter, wo Sie die Zahlung autorisieren und damit die Bestellung erfolgreich abschließen. Ihr PayPal Konto wird am Tag der Bestellung belastet.

Amazon Pay: Wir leiten Sie direkt zu Ihrem Amazon Konto weiter, wo Sie Ihre Zahlung autorisieren und damit die Bestellung erfolgreich abschließen. Ihr Amazon Konto wird am Tag der Bestellung belastet.

Lastschrift: Die SEPA Lastschrift wird von Paypal abgewickelt. Ein eigenes Paypalkonto ist dafür nicht erforderlich. Vor dem Bestellabschluss werden Sie sicher an eine SSL-verschlüsselte Seite weitergeleitet. Dort tragen Sie Ihre Bankdaten ein.

Kreditkarte: Zahlen sicher und schnell mit Ihrer Kreditkarte. Die Kreditkartenzahlung wird von Paypal abgewickelt. Ein eigenes Paypalkonto ist dafür nicht erforderlich. Vor dem Bestellabschluss werden Sie sicher an eine SSL-verschlüsselte Seite weitergeleitet. Dort tragen Sie Ihre Kreditkartendaten ein.

Vorkasse: Zahlen Sie vorab per Überweisung. Nach Zahlungseingang wird Ihre Bestellung versendet. Die Überweisungsdaten erhalten Sie automatisch nach Bestellabschluss.

Kauf auf Rechnung: “Kauf auf Rechnung” kann in der Regel für Transaktionsbeträge zwischen 1,50 EUR und 1.500,00 EUR verwendet werden. PayPal führt in eigenem Namen eine Identitäts- und Bonitätsprüfung des Kunden durch (“Bonitätsprüfung”), sobald der Kunde “Kauf auf Rechnung” wählt. “Kauf auf Rechnung” wird einem Kunden verweigert, wenn das Ergebnis der Bonitätsprüfung besagt, dass dem Kunden keine Berechtigung für den vorgesehenen PayPal-Rechnungsvertrag gewährt werden kann. PayPal hat das Recht, diese Bonitätsprüfung nach eigenen Standards durchzuführen und Kunden als berechtigt oder nicht berechtigt für “Kauf auf Rechnung” zu bewerten. Wenn PayPal entscheidet, dass ein Kunde nicht für “Kauf auf Rechnung” qualifiziert ist, wird dem Kunden unverzüglich eine Ablehnungsmeldung angezeigt. In diesem Fall wird kein PayPal-Rechnungsvertrag abgeschlossen. Der Kunde wird auf die Zahlungsseite des Händlers zurückgesetzt.

Sie ermächtigen PayPal, mit dem Kunden die Nutzungsbedingungen für “Kauf auf Rechnung” zu vereinbaren, worin die spezifischen Bedingungen des PayPal-Rechnungsvertrags festgelegt werden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Verzugsgebühren, für die der Kunde im Verzugsfall haftet).

Für die Nutzung von “Kauf auf Rechnung” ist der Kunde verpflichtet, die Nutzungsbedingungen für “Kauf auf Rechnung”, die Datenschutzgrundsätze für Nutzer ohne PayPal-Konto und die Informationen über die Bonitätsprüfung zu akzeptieren. Alle diese Bedingungen können auf der PayPal-Website unter http://www.paypal.de/agb auf Deutsch und Englisch eingesehen und heruntergeladen werden.

Nach oben scrollen